UOG-Kärnten News Aktuelle Reportagen Zweigstellen UOG-K Unteroffiziersausbildung Anmeldung zur UOG-Kärnten Angebote Kontakt Gästebuch Shop UOG-K Datenschutz
Startseite Zweigstellen UOG-K KdoG FML HÜLGERTH Geschichte der HÜLGERTH-Kaserne

Frei nach dem Motto der UOG... Logo der Unteroffiziersgesellschaft Kärnten
...der Stellung bewusst, Treu der Pflicht, Wachsam und Gerüstet



zur Bundesheer Hompage

unser Partner, die kurvnkrotza

Agentur MCCOOL



zur Hompage der Roten Nasen


Geschichte der HÜLGERTH-Kaserne

Kommandogebäude FML Hülgerth, früher Rudolfkaserne

Namensgeber: Feldmarschall Ludwig Hülgerth (1875-1939), Landesbefehlshaber von Kärnten, leitete 1918/1920 den Abwehrkampf.
Die Kaserne wurde zw. 1895 und 1900 als „Rudolfskaserne“ erbaut und diente unter anderen der Unterbringung des Kärntner Hausregimentes „ Graf von Khevenhüller“.
Die Kaserne umfasste alle Gebäude zwischen Mießtalerstrasse und Funderstrasse und lag außerhalb des damaligeen Stadtkernes auf freiem Gelände. Am 15.05.1967 Umbenennung auf Hülgerth-Kaserne
Nach dem 1.Weltkrieg wurde sie zum Teil in Wohnungen umgewandelt. Ab 1938 war hier das Wehrbezirkskommando der Deutschen Wehrmacht stationiert, bis 1945/46 die
Dienststellen der britischen Besatzungsmacht die hier eingezogen waren. Von 1947 bis 1955 diente sie als Ausweichquartier für die durch Bomben beschädigte Landwirtschaftskammer. Nach der Renovierung in den Jahren 1956 bis 1962 wurde sie zum Sitz des Kommandos der 7.Jägerbrigade, bis 1963 schließlich das neu geschaffene Militärkommando Kärnten hier seine Heimat fand.

Suchen nach




© 2019 by UOG-Kärnten | Designed by UOG-Kärnten

Partnerlinks: Kreativ-Shop